Triptychon: Ur-Bewusstsein

Der Mensch drückt sich mit dem „Wort“ aus. Er entwickelte die Sprache um zu kommunizieren. Auch das geschriebene „Wort“ wurde als Nachhaltig empfunden. Dieses Triptychon ist eine Fragestellung bezüglich der Begriffs-Nuancen. Denn wir kennen die verschiedenen Bedeutungen von Wörtern. Aber was passiert wenn man sie in eine fremde Sprache übersetzen möchte?

Ist also ein Zeichen oder ein Symbol universell? Oder geschieht das „nur“ kognitiv mit unserem Ur-Bewusstsein?

 

Verflechtungen der Bilder die zu Gedanken führen, sind wichtige Hintergrundfragen. Was bedeutet das Material und in welchem Kontext steht es?